3D-Druck-Kleider 2.0 auf der Paris Fashion Week

Posted by on Jan 23, 2013 in 3D Drucker, 3D Printing | No Comments

Nachdem die 3D Mode der avantgardistischen Designerin Iris van Herpen bisher noch ornamentalen Ritterrüstungen glich, wirkt Ihre neue Kollektion nicht nur facettenreich, sondern durchaus auch tragbar. Zusammen mit der MIT-Designerin Neri Oxman und der österreichischen Architektin Julia Körner entwickelte sie die Kollektion „Voltage“, die nun auf der Paris Fashion Week vorgestellt wurde.

Technische Unterstützung erhielt das Projekt vom 3D-Drucker-Hersteller Stratasys und den Software-Hersteller Materialise. Laut Materialise wurden bei der ‚Herstellung‘ offensichtlich mehrere Materialien zu einem gemeinsamen Gewebe zusammengefügt. Dadurch konnten harte und weiche Bestandteile zusammengefügt werden, was die teilweise starren Strukturen weich auf die Körperkonturen fallen und die Stücke durchaus tragbar erscheinen lässt.

voltage_3d_print_paris_fashion_week

(c) Pictures  Materialise + Stratasys